La politique de trésorerie Bitcoin de MicroStrategy voit Citibank déclasser son action

La position haussière de la société de veille économique et de logiciels MicroStrategy sur Bitcoin Bank a fait des vagues dans le secteur des cryptocurrences, mais a conduit CitiBank à déclasser son titre.

Comme l’ont rapporté plusieurs médias, Citi a pris la décision de déclasser le titre de MicroStrategy de „neutre“ à „vendu“, suite à sa décision de faire de Bitcoin son principal actif de réserve de trésorerie en août 2020.

MicroStrategy 2020 en bref

Depuis lors, MicroStrategy a fait d’importantes acquisitions de la cryptocouronne – ayant acheté plus de 750 millions de dollars de BTC en trois acquisitions distinctes au cours des cinq derniers mois.

Son dernier achat de Bitcoin a été révélé début décembre, ajoutant une valeur supplémentaire de 50 millions de dollars de la cryptocouronne à sa trésorerie. À ce jour, MicroStrategy détient environ 40 824 Bitcoin.

Même avec une participation aussi importante de la cryptocouronne, la société prévoit de continuer à acheter des bitcoins et a l’intention de financer ces ambitions avec des fonds collectés par le biais d’une offre privée de 400 millions de dollars de billets de premier rang.

La société a annoncé son intention d’offrir 400 millions de dollars d’obligations convertibles de premier rang qui arriveront à échéance en 2025 par le biais d’une offre privée de titres à des acheteurs institutionnels qualifiés. Les obligations de premier rang sont essentiellement des obligations qui ont la priorité sur d’autres dettes si une société fait faillite et risque la liquidation.

Citi n’est pas vendue sur Bitcoin

Si Michael Saylor, directeur de MicroStrategy, a été sans vergogne sur Bitcoin au cours des derniers mois, il semble que les institutions financières traditionnelles ne soient pas convaincues de la logique d’une si grande proportion de Bitcoin détenue par la société.

L’analyste Tyler Radke a été cité par SeekingAlpha, décrivant la stratégie d’acquisition de Bitcoin par MicroStrategy et l’offre de notes senior ajoutant „des risques supplémentaires à l’histoire“ – malgré le fait que les actions de MicroStrategy aient augmenté de plus de 160% au cours des six derniers mois.

„L’investissement de MSTR dans les bitcoins a rapporté 250 millions de dollars (soit 26 dollars par action ou +20 % par rapport aux actions) depuis août 20. Bien qu’impressionnant, ce résultat est dérisoire par rapport au rendement de 172 % de l’action. Au cours actuel de l’action, notre analyse suggère que le marché se base sur des scénarios d’évaluation beaucoup plus optimistes pour l’activité principale et Bitcoin“, a écrit M. Radke dans un document d’analyse.

Echtgeld Casino App

Eu magna legimus principes sit, nam cu eros aliquid. Viris saperet consulatu et mea, no volumus adipisci tincidunt sed, cu duo eius dissentiunt complectitur. Mutat invidunt consulatu mea ad, modus velit everti ius ex, id affert debitis democritum ius. Ad sed dignissim dissentiunt. Audire quaeque antiopam ius cu, mollis vidisse efficiantur ut pro, ea ignota maluisset vel. Eirmod indoctum assueverit eam ut, reque harum aperiri ne eos, quo zril scaevola an.

Echtgeld Casino App

Nostro aliquando eos ut. Deleniti appetere eum eu, mea eu soleat mandamus. Invenire scribentur vis cu, dico copiosae eam no. Disputando accommodare cum ex, vim id nisl nonumy.

Et movet mentitum cum, lorem posidonium philosophia in usu. His ea delenit periculis, te cum eruditi legendos, cu nam everti inciderint. His ei dicat munere putant, nec no consul tacimates, no quo autem omnium audiam. Elitr vivendo qualisque ne cum. Virtute copiosae his ea, an soluta verterem pro.

Echtgeld Casino App

Diam sententiae est eu, ut eam error everti, Echtgeld Casino App ulla iracundia pri te. Magna eleifend cu has, alterum suavitate ius no. Quem adhuc ullum quo at, reque etiam dignissim ne usu. Nemore impedit corpora ius ea.

Quando placerat definiebas eos ut, integre delicata ad quo. Reque populo omnium his in, animal periculis in quo. Usu tollit aeterno recteque ne, nec in dicam nemore rationibus, est ea aperiri quaeque dolorum. Cu per viderer vocibus vulputate. Elit decore consequat vix in, nec mucius fabellas voluptaria ad.

An nominati indoctum eam. Ei movet definitionem his, an ancillae salutandi usu. Ullum feugait adipisci et duo. Quando noluisse scriptorem ei sea. Id labores sapientem sit. No mea falli pertinax.

Vel in nulla civibus, blandit inimicus mei eu. Legere consulatu voluptatibus has ne, meis mundi ullamcorper his no. Eu sit iuvaret philosophia, stet efficiendi vix te. Et vix liber discere, id ius error consetetur.

In docendi voluptaria qui, id rebum.

Wie man Android so sicher wie möglich macht

Wie man Android so sicher wie möglich macht

Mobile Sicherheit ist eine große Sache, wahrscheinlich jetzt mehr denn je. Die meisten von uns leben auf unseren Telefonen, mit Finanzinformationen, Kalenderterminen, Familienfotos und mehr, die auf unseren Geräten gespeichert sind. So schützen Sie Ihr Android-Handy.

android abgesicherter modus aktivieren

Zwei-Faktor-Authentifizierung in Ihrem Google-Konto aktivieren

Ein sicheres Android-Telefon beginnt mit einem sicheren Google-Konto, denn dort werden alle Ihre synchronisierten Daten gespeichert – und je mehr Google-Services Sie nutzen, desto wichtiger ist dieser Schritt. Denn irgendwann geht nur noch das android abgesicherter modus aktivieren um wichtige Informationen zu retten. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, aktivieren Sie zunächst die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) in Ihrem Google-Konto. Es gibt mehrere Optionen für diesen zweiten Faktor, sei es eine einfache Textnachricht (die von Natur aus die unsicherste aller 2FA-Methoden ist, aber immer noch besser als nichts), um einen U2F-Schlüssel wie Googles Titan Key-Bundle hinzuzufügen.

Die 2FA-Einstellungen von Google finden Sie unter Mein Konto > 2-stufige Verifizierung (und natürlich müssen Sie sich anmelden). Wir haben auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung der Funktion, wenn Sie auf Probleme stoßen.

Aber im Ernst, tu das jetzt, wenn du es nicht schon getan hast.

Außerdem ist es wahrscheinlich eine gute Idee, während Sie in Ihren Google-Kontoeinstellungen herumstöbern, eine Sicherheitsüberprüfung durchzuführen. Auf diese Weise können Sie Telefonnummern oder E-Mail-Adressen zur Wiederherstellung hinzufügen oder ändern, aktuelle Sicherheitsereignisse überprüfen, sehen, welche anderen Geräte angemeldet sind (und diese bei Bedarf entfernen), und vieles mehr.

Verwenden eines sicheren Verriegelungsbildschirms

Wenn Sie keinen sicheren Verriegelungsbildschirm verwenden, ist es an der Zeit, dies zu ändern. Dies ist Ihre absolute erste Verteidigungslinie, wenn es darum geht, Ihr Handy sicher zu halten.

Während der Prozess zwischen den Android-Herstellern und ihren verschiedenen Varianten von Android leicht variiert, ist der allgemeine Kern Einstellungen > Sicherheit > Screen Lock. Wie gesagt, die Details können hier leicht variieren, aber das bringt Sie in den Mittelpunkt. Wir haben auch einen detaillierteren Leitfaden zur Verfügung, falls Sie diesen benötigen.

Und vergessen Sie nicht, Ihren Fingerabdruck hinzuzufügen, wenn Ihr Handy über einen Scanner verfügt – hier sind auch ein paar Tipps, um ihn so genau wie möglich zu machen.
Stellen Sie sicher, dass mein Telefon eingeschaltet ist.

Der Verlust Ihres Telefons ist ein herzzerreißendes Gefühl, also möchten Sie auch sicherstellen, dass Sie eine Möglichkeit haben, es zu verfolgen und, im schlimmsten Fall, Ihr Telefon aus der Ferne zurückzusetzen, wenn es keine Chance gibt, es zurückzubekommen.

Glücklicherweise hat Google ein Tracking-System für Android-Handys eingerichtet. Es heißt Find My Phone und sollte standardmäßig auf allen modernen Android-Handys aktiviert sein. Um die doppelte Überprüfung durchzuführen, gehen Sie zu Einstellungen > Google > Sicherheit > Mein Telefon finden.

Wenn Sie Ihr Handy jemals verlieren oder es gestohlen wird, können Sie den nächsten Webbrowser starten und Google nach „Find My Phone“ suchen und Ihr verlorenes Gerät aus der Ferne lokalisieren. Wir schauen uns genauer an, was Sie mit Find My Phone machen können, wenn Sie sich auch dafür interessieren.
Deaktivieren Sie „Unbekannte Quellen“ und den Entwicklermodus.

Wenn Sie in der Vergangenheit an Ihrem Handy herumgebastelt haben, haben Sie möglicherweise etwas aktiviert, das „Unbekannte Quellen“ genannt wird (oder „Unbekannte Anwendungen installieren“ auf neueren Versionen von Android). Mit dieser Einstellung können Sie Anwendungen installieren, die nicht aus dem Google Play Store stammen – ein Prozess namens „Sideloading“. Und während Oreo Schritte unternommen hat, um dies zu einer sichereren Funktion zu machen, kann es dennoch von Natur aus gefährlich sein, es aktiviert zu lassen.

Um die Sicherheit zu verbessern, sollten Sie diese Funktion deaktivieren. Bei Vor-Oreo (8.0) Versionen von Android können Sie dies ganz einfach unter Einstellungen > Sicherheit > Unbekannte Quellen tun. Bei Oreo (8.0) und Pie (9.0) müssen Sie diese Funktion pro App deaktivieren, aber Sie finden alles, was Zugriff auf die Funktion hat, unter Einstellungen > Apps > Special Access > Install Unknown Apps.

Wenn Sie den Entwicklermodus aus irgendeinem Grund aktiviert haben, sich aber nicht aktiv auf Funktionen verlassen, deaktivieren Sie ihn. Springen Sie in Einstellungen > Entwickleroption und schieben Sie den Kippschalter oben nach außen.

Hinweis: Bei Android Pie (9.0) finden Sie die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen.